Skip to content

Produktiveres Arbeiten durch Weiterbildungen

Lebenslanges Lernen ist ein aktuelles Stichwort, das allerdings nicht ganz falsch ist. In kaum einem Beruf ist es mehr möglich, von Anfang bis Ende ohne eine Form von Weiter- oder Fortbildung auszukommen. Besonders durch die Technologisierung und Digitalisierung kommen immer neue Programme und Benutzeroberflächen ins Spiel, die Arbeitnehmer erlernen und anwenden müssen. Ebenso geht es Unternehmen: Sie müssen immer effizienter wirtschaften in einem immer komplizierten und schnelllebigeren Umfeld. Genau hier können sich auch Arbeitnehmer hervortun, um sich für Unternehmen interessanter zu machen: Weiterbildungen, die Unternehmen in Ihrer Anpassung an das Umfeld bzw. im Rahmen ihrer Umstrukturierung unterstützen.

Besonders sinnvoll ist eine ITIL-Schulung, genauer die Information Technology Infrastructure Library-Schulung. Diese gibt einen Überblick über Prozesse, Funktionen und Rollen im Rahmen der IT von mittleren und großen Unternehmen. Sprich, sie bringen Licht und Ordnung in die Wirren der Technik. Und die ist besonders bei großen Unternehmen über die Jahrzehnte gewachsen und in den meisten Fällen sind Abteilungen nicht oder nur unzureichend miteinander verknüpft. Mit Hilfe der Rollen und Funktionen in verschiedenen kernprozessen lernt der Schüler in der Schulung, wie bestimmte Prozesse messbar – und somit vergleichbar und optimierbar – gemacht werden können. Strategie, Entwicklung, Inbetriebnahme und Betrieb von IT-Serviceleistungen stehen im Zentrum.

Für Unternehmen ist es oft hilfreich, einen Unternehmensberater von außerhalb zu engagieren, da dieser über die eingeschworenen Prozesse hinewegsieht und diese objektiv betrachten kann. Wer also eine Karriere in der Unternehmensberatung in Betracht zieht, sollte sich über eine ITIL Schulung Gedanken machen (siehe hier http://www.masters-consulting.de/seminare/service-management/itil-schulungen/itil-expert-kompakt-schulung.html). Die ITIL-Schulung gibt es in verschiedenen Leveln: Grundlage (Foundation), Fortgeschritten (Intermediate), Expert und Master. Je weiter man voranschreitet, desto besser und tiefgründiger sind natürlich die Kenntnisse. Daher sollte man sich so früh wie möglich um einen Platz bemühen, um einen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz zu haben. Die Unternehmen werden es Ihnen honorieren – und Sie können produktiver in den Beruf starten, bzw. ihn deutlich effizienter ausführen.

Comments are closed.