Skip to content

E-Government

Herzlich Willkommen auf unserer neuen Internetpräsenz zum Thema E-Goverment. Hier finden Sie in Zukunft die vielfältigsten Informationen zur elektronischen Dienstleistungsangeboten in Deutschland beziehungsweise Übersichten von staatlichen, kommunalen und anderen behördlichen Einrichtungen, die es durch ihre Online-Angebot ermöglichen, verschiedene Prozesse zur Kommunikation, Transaktionen (wie beispielsweise Online-Banking) u.v.m. per Mausklick zu tätigen.

E-Government, was sich im Deutschen mit „elektronischer Regierung“ übersetzen lässt, ist eine Erscheinung, die im Zuge des fortschreitenden digitalisierten Zeitalters aufgetreten ist. Ob Online-Banking, das Führen einer digitalen Krankenakte, die Online-Einkommenssteuererklärung, den digitalisierten Personalausweis (ab 2010) und vieles mehr – vor allem in den letzten Jahren sind diese Formen der Administration (E-Administration) ermöglicht worden.

E-Government lässt sich unterteilen in E-Administration und E-Demokratie, wobei man letzteres noch weiter differenzieren kann in E-Partizipation und E-Voting. Das klingt auf den ersten Blick alles recht kompliziert und unübersichtlich. Daher ist auch die Nutzerakzeptanz in Deutschland bislang noch nicht auf ein befriedigendes Niveau angestiegen. Auch auf rechtlicher Seite ist die weit gefächerte Einführung von E-Government aus datenschutzrechtlichen Gründen fragwürdig.

Befürworter von E-Government argumentieren die Wirtschaftlichkeit desselbigen. Unternehmen können effizienter arbeiten. Weiterhin werden durch den Rund-um-die-Uhr-Service der Behörden die Warenverkehrsfreiheit sowie die Niederlassungsfreiheit unterstützt, was dem europäischen Wirtschaftsraum als Ganzes zu Gute kommt.

Die Kommunikation zwischen Bürgern und den behördlichen Institutionen soll mit E-Government vereinfacht und verbessert werden. Durch den Internetdatenverkehr soll ermöglicht werden, dass Bürger einen optimierten Service erhalten, da vierundzwanzig Stunden am Tag und sieben Tage die Woche, die gewünschten Informationen per Mausklick abrufbar sind. Im optimalen Fall muss man sich also zukünftig nicht mehr morgens frei nehmen, um ins Rathaus zu gehen, und die Formalitäten für Kfz-Zulassung oder Personalausweis zu tätigen. All dies kann man dann zukünftig optimalerweise auch von zuhause aus, beispielsweise am Wochenende aus dem gemütlichen Karibu Gartenhaus, erledigen. Eine wirkliche Erleichterung der Behördengänge.

Durch automatische Abläufe der Behörden in einem System wird der Service für den einzelnen Bürger vereinfacht – das spart Zeit und somit natürlich auch Geld. Abläufe werden transparenter, jederzeit zugreifbar. Der Bürger bekommt außerdem das Gefühl vermittelt, unmittelbar in demokratische Prozesse einzugreifen (z.B. durch Online-Wahlen).

Gehen Sie mit der Zeit und informieren Sie sich über die Möglichkeiten zu diesem Konzept.

Viel Spaß auf unserer Seite!

Danke für das Headerbild geht an: Rainer Sturm  / pixelio.de

Comments are closed.